FormImmun

Produktinformationen "FormImmun"

••• Immunsystem besser regulieren
••• Immunsystem besser aufbauen
••• Immunsystem besser stärken

kann das Immunsystem unterstützen
kann das Immunsystem besser regulieren

kann das Immunsystem besser aufbauen
kann das Immunsystem besser stärken
kann bei Blähungen helfen 
kann bei Unverträglichkeiten helfen
kann bei Verstopfungen regulierend helfen
kann bei leichtem Durchfall regulierend helfen
kann die Darmschleimhaut unterstützen
kann beim Wiederaufbau des Immunsystems helfen

 

Inhaltsstoffe

Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K, Vitamin D, Mandelpilz-Extrakt, Chaga-Extrakt, Bittermelonen-Extrakt, Schopf-Tintling-Extrakt, Reishi-Extrakt, Chin. Raupenpilz-Extrakt, Schwarzkümmel-Extrakt, Shiitake-Extrakt, Maitake-Extrakt, Resistentes Dextrin, Flohsamenschalen-Pulver, Bockshornklee-Extrakt, Wermut-Extrakt, Brokkoli-Extrakt, Löwenzahn-Extrakt

Vitamin C, aufbauend, antioxidativ
Vitamin C ist vorwiegend für eine starke Abwehr unseres Immunsystems zuständig. Es fördert die Fettverbrennung, baut das Bindegewebe auf, schützt unser Herz-/Kreislauf-System, verlangsamt die Ablagerung von oxidierten Fettsäure-Molekülen, reduziert die Ausschüttung von Histamin, bekämpft Parodontose und fördert die Krebsabwehr.

Vitamin A, aufbauend, antioxidativ
Das fettlösliche Vitamin A ist für Wachstum, Immunsystem, die Entwicklung von Zellen und Geweben sowie Haut und Schleimhäute von essenzieller Bedeutung. Vitamin A ist insbesondere auch am Sehvorgang der Augen beteiligt.

Vitamin K, aufbauend, antioxidativ 
Vitamin K2 unterstützt den Aufbau von Knochen und Zähnen und stärkt sie. Es ist hauptsächlich dafür verantwortlich, dass das Kalzium nicht im Blut bleibt, sondern in den Knochen eingelagert wird. Des Weiteren sorgt es für eine gesunde Blutgerinnung.

Vitamin D3, Hormon, aufbauend
Vitamin D (das Sonnen-Hormon) kann durch die Einwirkung des Sonnenlichts über den Hautstoffwechsel einerseits in der Leber und Niere, andererseits direkt in den Zellen hergestellt werden. Es steuert die Regulation des Kalzium-Haushaltes und bietet Schutz vor einer Vielzahl an Erkrankungen wie Osteoporose, Atemwegserkrankungen, Alzheimer sowie chronischen Entzündungen und Krebs.

Mandelpilz (Agaricus Blazei Murill, ABM), Heilpilz, antioxidativ, lösend
Der Mandelpilz ruft eine schnelle Antwort des Immunsystems auf Krankheitserreger auf und unterstützt zudem die Bildung von Zytokinen. Diese Botenstoffe kommunizieren direkt mit dem Immunsystem. Außerdem helfen Wirkstoffe das Bindegewebe besser zu durchbluten.

Chaga, Heilpilz, antioxidativ, lösend
Der Chaga-Pilz hat sowohl eine vorbeugende wie auch eine heilende Wirkung für das Immunsystem. Er soll auch bei Diabetes helfen, die Leber schützen und gegen Entzündungen wirken. 

Bittermelonen, Phytotherapeutikum, entgiftend 
Der Bittermelonen-Extrakt wird gerne zur Verdauungsförderung, bei Verstopfung, bei Magenbeschwerden, bei Leberbeschwerden, bei Bauchspeicheldrüsen-Beschwerden sowie bei viralen Infekten eingesetzt.

Schopf-Tintling, Heilpilz, antioxidativ, lösend
Der Schopftintling ist bekannt für seine blutzuckersenkende Wirkung. Gleichzeitig wird er gerne bei Diabetes, Hämorrhoiden, Verstopfung und zur Verdauungsförderung eingesetzt. 

Reishi, Heilpilz, antioxidativ, lösend
Reishi ist ein äußert wirksames Stärkungsmittel des Immunsystems. Es kann praktisch überall eingesetzt werden, insbesondere bei Viruskrankheiten, Asthma und Krebs.

Raupenpilz (Coriolus), antioxidativ, lösend
Der Raupenpilz wird gerne zur mentalen Leistungssteigerung und beim Sport eingesetzt. Er kann die Sauerstoffaufnahme, Ausdauer und körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen. Zudem unterstützt seine antientzündliche und antioxidative Wirkung besonders die Regeneration.

Schwarzkümmel, Phytotherapeutikum, entgiftend
Schwarzkümmel-Extrakt wirkt nachweislich antibakteriell. Es soll zudem schleimlösend und entkrampfend sein. Zudem unterstützt und harmonisiert es das Immunsystem bei Unverträglichkeiten.

Shiitake, Heilpilz, antientzündlich
Der Shiitake-Pilz stärkt das Immunsystem, kann den Cholesterinspiegel senken und gegen Infektionen helfen. Er wird in der traditionellen Heilkunde asiatischer Länder gegen verschiedenste Leiden eingesetzt.

Maitake, Heilpilz, antientzündlich
Der Maitake-Pilz wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Linderung von Beschwerden im oberen Gastrointestinaltrakt, Beruhigung der Nerven und zur Behandlung von Hämorrhoiden verwendet. 

Resistentes Dextrin, Phytotherapeutikum, bindend
Resistentes Dextrin senkt den glykämischen Index. Die unverdaulichen Dextrine können so zur Normalisierung der Blutlipidspiegel beitragen und unterstützen den Aufbau von Darmbakterien in der Schleimhaut.

Flohsamenschalen (Psyllium), Phytotherapeutikum, bindend
Flohsamenschalen haben ein hohes Quellvermögen und wirken bei Verstopfung und Durchfall. Sie fördern zudem die gesunden Darmbakterien, helfen den Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu senken und wirken gegen Bakterien, Würmer, Parasiten und Pilze.

Bockshornklee, Phytotherapeutikum, harmonisierend
Bockshornklee unterstützt die Verdauung.  Es soll auch reizlindernd, entzündungshemmend, schleimlösend, die Milchbildung anregend, östrogenähnlich, und aphrodisierend wirken.

Wermut, Phytotherapeutikum, lösend
Wermut hilft bei der Verdauung. Als Bittermittel unterstützt es die Leber und die Bauchspeicheldrüse. Es soll kampflösend sowie auch gegen Parasiten wirken.

Broccoli (Brokkoli), Phytotherapeutikum, entgiftend
Broccoli aktiviert die Entgiftungsenzyme in der Leber und wirkt gegen Viren, Pilze und Bakterien. Broccoli wird gerne bei Magenentzündungen, Asthma, Diabetes und Krebs eingesetzt.

Löwenzahn, Phytotherapeutikum, entgiftend
Löwenzahn unterstützt die Entgiftung über die Leber und hilft bei Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Es fördert den Gallenfluss, hilft bei Magen-Darm-Beschwerden, Blähungen, Völlegefühl und bei trockener Haut.

 

Einnahmeempfehlung

Einnahmeempfehlung: Ich empfehle die Tabletten vor dem Essen (nüchtern) zu nehmen. Wenn du aber einen empfindlich Magen hast (Aufstoßen etc.), dann kannst du sie auch mit dem Essen einnehmen (Details siehe Handbuch).

Einnahme im ersten Monat: vor dem Frühstück und vor dem Schlafen je 1 Kapsel

Einnahme danach: vor dem Frühstück 1 Kapsel

Einnahme bei sehr starken Anzeichen (Immunsschwächen etc.) kann die Dosierung kurzfristig wie folgt verdoppelt werden: vor dem Frühstück und vor dem schlafen 2 Kapseln. Bitte immer die Dosierung langsam steigern, damit der Stoffwechsel Zeit hat, sich anzupassen.

Einnahmedauer: FormImmun sollte so lange genommen werden, wie noch Anzeichen vorhanden sind. Bei chronischen Darm- und Immunproblemen sollte FormImmun solange genommen werden, bis sich keine Anzeichen mehr zeigen (Details siehe Prospekt).

Nebenwirkungen: bei normaler Dosierung - keine bekannt. Wenn die Kapselhülle jedoch bei großen Kapselmengen zu Blähungen führt, dann empfehle ich dir die Kapseln zu öffnen und mit Tomatensaft zu trinken.

Kombinations-Möglichkeiten: FormImmun kann mit allen Produkten kombiniert werden.

Bei allen allgemeinen Gesundheitsproblemen muss dieses Produkt so lange genommen werden, bis die Anzeichen nachlassen. Das Paket reicht bei normaler Einnahme für 4 Monate.

Alle Dosierungen findest du im Prospekt. Empfohlene Dosis langfristig nicht überschreiten.

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Außerhalb der REICHWEITE VON KLEINEN KINDERN AUFBEWAHREN.

 

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.